Schenklengsfeld MITEINANDER

      Das Informations-Portal für Schenklengsfeld

IN DEN SCHLAGZEILEN

  • BM Möller Rücktritt 1
    BM Möller Rücktritt 1
  • Kritik nied
    Kritik nied
  • Sommerinterview 2
    Sommerinterview 2



HZ Artikel: Sommerinterview mit BM Möller

Kommentierte Version  
Heute Abend auf dem Stammtisch stehe ich gern zu meinen Aussagen Rede und Antwort.

Das Interview habe ich mit Interesse gelesen.
Es stehen wenig neue Informationen drin.
Die üblichen CCMMs (Carl Christoph Möller Mantras)
Kein Geld - böse Vorgänger - neidische Ex-Mitbewerber - Corona - Arbeiten bis zur Erschöpfung - für das Wohl der Bürgerinnen und Bürger - Glorreiche Zukunft u.s.w.

Das, was NICHT gesagt wurde, ist für mich viel interessanter.

Ich habe einfach mal eine kleine Analyse gemacht.
Dabei habe ich folgende Kriterien in Betracht gezogen:
1 - Faktengehalt (Auf einer Skala von 0-100)
2 - Nicht genannte Fakten
3 - Interpretierte Fakten
4 - Juristische Abarbeitung von GV-Beschlüssen
5 - Falschdarstellungen
6 - Auslassungen
7 - Pauschalaussagen, ohne auf Begründungen einzugehen
8 - Pathos-Faktor (0-100) Große, bildreiche Worte, wenig Aussage
9 - Rhetorische Tricks
10 - Politische Tricks zur Entscheidungsbeeinflussung
11 - Psychologische Tricks direkt angewendet
12 - "Freudsche Versprecher"
13 - und noch ein paar mehr Kategorien.

Schade, dass ich Körpersprache, Mimik, Wortwahl, Betonung u.s.w. nicht sehen konnte. Da wären bestimmt noch mehr Informationen dabei rausgekommen.
Sind mal wieder 22 Seiten geworden.
Ein paar ironische Anmerkungen konnte ich mir nicht verkneifen.

Das "Nicht-gesagte" und viele Hintergrundinfos sind jetzt genannt.

Jetzt kann sich jede/r mal seine/ihre eigene Meinung bilden, und entscheiden, wie weit ich in meiner Analyse daneben liege.

Viel Spaß beim Lesen