Schenklengsfeld MITEINANDER

      Das Informations-Portal für Schenklengsfeld

HAUSHALT

Eine kleine Übersicht über die Komplexität des Themas

A - So ist es in Schenklengsfeld
Der Fließtext, vorgelesen von BM Möller im monoton, amtlichen Stil hat einen Informationswert vo exakt NULL-KOMMA-NULL-NULL. Kein Mensch kann einen solchen Text, vorgelesen unter CORONA Bedingungen verstehen!
Im Absatz "B" werden Alternativen gezeigt.

 

Niederschrift über die 38. Sitzung der Gemeindevertretung Schenklengsfeld am 17. September 2020 in der Großsporthalle Schenklengsfeld
1.  Bericht über den Haushaltsvollzug gem. § 28 GemHVO zum 31. August 2020

Bei dem Bericht handelt es sich um eine periodische Berichtspflicht gem. § 28 GemHVO. Dieser beinhaltet den Haushaltsvollzug zum Stichtag des 31. August 2020.
Die Vorlage zeigt die Entwicklung der Erträge und der Aufwendungen des Ergebnishaushaltes sowie die Ein- und Auszahlungen des Finanzhaushaltes.Seite 218 Komm, Rotkäppchen, hier hast du ein Stück Kuchen und eine Flasche Wein. Bring das der Großmutter hinaus, denn sie ist krank und schwach und wird sich sicher freuen. Mach dich auf, bevor es heiß wird. Und wenn du gehst, sei vorsichtig und weiche nicht vom Weg ab! Sonst fällst du möglicherweise hin und zerbrichst das Glas und die Großmutter hat nichts mehr davon.

Zum Auswertungsstichtag konnten Erträge von 5.257.123 € erzielt werden. Den Erträgen ste- hen Aufwendungen von 4.945.073 € gegenüber. Somit kann zum 31. August d. J. ein Überschuss im Ergebnishaushalt von 312.050 € ausgewiesen werden.

Neben der Grund- und Gewerbesteuer sind der Gemeindeanteil an der Einkommensteuer und die Schlüsselzuweisungen die wichtigsten Erträge der Gemeinde.

Bei den Haushaltsplanungen wurde mit einem Einkommensteueranteil von 596.625 €/Quartal kalkuliert. Für die bisherigen 2. Quartale bekam die Gemeinde 1.182.633 € ausbezahlt, was einen Minderertrag von 10.617 € entspricht. Die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die Aus- zahlungsbeträge für die 3. und 4. Quartale bleiben abzuwarten.

 
Die Gewerbesteuer weist gegenwärtig Erträge von 563.018 € aus. Als Haushaltsansatz wurden 851.800 € gebildet. Zur Kompensation von Gewerbesteuermindereinnahmen erhält die Ge- meinde Schenklengsfeld eine Kompensationszahlung von 74.229 €.

 
Für die bisherigen acht Quartale erhielt die Gemeinde Schlüsselzuweisungen von 1.312.013 €, was dem Planansatz für zwölf Quartale mit 1.968.392 € entspricht.

 
Bei den Aufwendungen bestehen im Vergleich zu den Haushaltsansätzen keine gravierenden Abweichungen.

 
Der Finanzhaushalt weist zum Auswertungsstichtag einen Fehlbetrag von 230.341 €, der durch vorhandene Liquidität aus 2019 gedeckt wird. Eine Aufnahme von Investitionskrediten ist bisher noch nicht erforderlich geworden. Jedoch erfolgte zur rechtzeitigen Leistung von Auszahlungen am 05. Februar und am 24. Juli d. J. die Inanspruchnahme eines Liquiditätskredits von jeweils 300.000 €. Die 600.000 € konnten noch nicht zurückgezahlt  werden. Von der veranschlagten

 
521.050 € für die Tilgung von Investitionskrediten wurden zum 31. August d. J. 323.608 € vor- genommen.

Übrigens: Hat jemand gemerkt, an welcher Stelle ich den Originaltext etwas verändert habe?

Haushaltssatzung 2020
SCHFELD bekanntmachunghhsatzung2020.pdf (569.69KB)
Haushaltssatzung 2020
SCHFELD bekanntmachunghhsatzung2020.pdf (569.69KB)




 

B - UND SO KÖNNTE ES SEIN
Beispiel Friedewald: Quartalsmässige Berichte
Friedewald veröffentlicht jedes Quartal den Haushaltsplan.

Beispiel Sandhausen
In Sandhausen gibt es auf der Homepage einen ~permanenten Link~ zu den aktuellen Haushaltsinformationen


Der SANDHÄUSER Haushalt verständlich dargestellt
So sieht eine Informationsgrundlage aus, die Bürger*innen ernst nimmt und wirklich informieren will
Zahlen_und_Daten_zum_Haushaltsplan_2020.pdf (640.63KB)
Der SANDHÄUSER Haushalt verständlich dargestellt
So sieht eine Informationsgrundlage aus, die Bürger*innen ernst nimmt und wirklich informieren will
Zahlen_und_Daten_zum_Haushaltsplan_2020.pdf (640.63KB)